K!DS W!ngtsun

Auf dem Schulhof

In den Schulen steigt die Aggressionsrate. Immer häufiger werden Kinder von anderen Mitschülern in der Pause bedrängt und gemobbt. Die Opfer entwickeln sich meistens zu schwachen, eingeschüchterten und  ängstlichen Kids. Hier setzt K!ds W!ngTsun an. Der Muskelapparat und wohlwollende Reaktionen sollen trainiert werden. Dabei geht es nicht darum, kleine "Rambos" zu züchten. Das Ziel ist es, die Kinder so zu trainieren, dass ihr Selbstbewusstsein gestärkt und die Bereitschaft gesteigert wird, anderen in Notsituationen zu helfen. AMAC bringt ihnen bei, wie man einen Streit schlichtet, aber auch, dass sie sich nichts gefallen lassen müssen und wie man sich verteidigt, wenn es nötig ist. Durch das Training kommen sie aus der Opferrolle und werden durch ihr Selbstbewussten nicht mehr von anderen Kindern angegriffen.

Image

Bei AMAC lernen die Kids sich zu verteidigen, ohne anderen einen großen Schaden zuzufügen. Es wird unterschieden zwischen "Ernstfall mit Erwachsenen" und "Rauferei auf dem Schulhof". Sie lernen, Körperstellen so zu attackieren, dass es schmerzhaft ist, aber keine großen Verletzungen entstehen. 

Infos Für die Eltern

Übergewicht

Viele Kinder und Jugendliche haben Übergewicht, leiden an  Aggressionen oder onzentrationsschwäche. Dies ist oft ein zuviel  an Stress und ein Zuwenig an Bewegung. Im Zeitalter von Video und PC-Spielen nimmt die körperliche Bestätigung immer mehr ab.  Im WingTsun wird der ganze Körper trainiert mit Bewegungen, die das Kreislaufsystem und den ganzen Bewegungsapparat stärken, um somit mit Spaß gesund groß und selbstbewusst zu werden.

Gewaltprävention

Hier werden nicht irgendwelche wilden "Schlägertechniken" gelehrt, sondern es wird explizit entschieden zwischen ungefährlichen Techniken, die auch u. a. auf dem Schulhof angewendet werden dürfen und solchen Techniken, die nur für den absoluten Ernstfall gedacht sind. Damit unsere Kinder heute und in Zukunft gefahrlos und frei aufwachsen können, muss die Vermeidung von Gewalt zu einem zentralen Thema der Erziehung werden. Doch wie vermeidet man Gewalt? Auch Gewaltprävention will gelernt sein! Auf Wunsch vieler Kinder, Eltern und Lehrer haben wir in Zusammenarbeit mit Psychologen, Polizeibeamten, Lehrern, Erziehern und erfahrenen Selbst-behauptungs- und Selbstverteidigungsexperten spezielle Kurse zur Gewaltprävention entwickelt.

Respekt

Außerdem lehrt W!ngTsun den respektvollen Umgang mit den Trainingspartnern und Lehrern. Dies wirkt sich  normalerweise auch auf den Alltag des Kindes aus und seinen sozialen Fähigkeiten. Eine Eigenschaft die leider in der heutigen Gesellschaft immer mehr verloren geht. 

Image

Probetraining

Hier geht's zum Probetraining. Bei uns kann man bis zu 3 x kostenfrei trainieren.

Kampf gegen Erwachsene

Leider häufen sich immer mehr Gewalttaten gegen Jugendliche und Kinder. Genau so wenig ist es möglich Kinder die ganze Zeit ihres Lebens zu beobachten bzw. einzusperren um ihnen absoluten Schutz zu gewährleisten. Daher wird es umso wichtiger den Kindern ein wahres Selbst- vertrauen zu vermitteln, um ihnen somit den Weg aus  der Opferrolle zu ebnen. Allein in der Bundesrepublik Deutschland wurden

  • 2359 Kinder misshandelt (davon 1052 Mädchen)
  • 7970 Kindern eine schwere o. gefährliche Körperverletzung zugefügt.
  • 7579 Kinder beraubt
  • 67 Kinder ermordet
  • 298 Mädchen vergewaltigt

Natürlich ist es fast aussichtslos mit irgendwelchen tollen „Selbstverteiduigungstricks“ als 8 Jähriges Kind mit ca. 25 kg, sich gegen einen Erwachsenen mit 90 kg zu verteidigen. Aber trotz des körperlichen Ungleichgewichts, hat schon manche Katze (4 kg) einen ausgewachsenen Schäferhund mit 25 kg in die Flucht geschlagen.

Was kann man als Kind in einer Ernstfallsituation unternehmen?

WingTsun für Kids / Jugendliche setzt genau hier an, am erkennen von Gefahren und der Vermeidung solcher. Hier wird gelehrt wie man in gefährlichen Situationen reagiert und auch wie man sich im absolutem Notfall verhält.